Über mich

Ich erstelle im Auftrag meiner deutschen und internationalen Kunden Handbücher, Online-Hilfen, Software-Demos (Screencasts) und interaktive Tutorials, und ich berate meine Kunden in Fragen rund um die Themen User Assistance und Technische Dokumentation.

Ich schreibe in deutscher und in englischer Sprache (Muttersprache Deutsch). Sitz meines Büros ist die Region Nürnberg-Fürth-Erlangen, Bayern. Viele meiner Kunden kommen jedoch auch aus anderen Gegenden oder Ländern.

Erfahrung

Von der Ausbildung her bin ich ursprünglich Diplom-Ingenieur (FH) für Verfahrenstechnik sowie Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH). Bereits während meines Studiums arbeitete ich jedoch schon in der Software-Entwicklung und Redaktion eines Fachverlags. Seit meinem Studienabschluss 1995 arbeite ich als Technischer Redakteur mit Schwerpunkt Software-Dokumentation. Selbstständig tätig bin ich seit 2004.

Mein erworbenes Fachwissen gebe ich regelmäßig in Form von Büchern, Fachartikeln und Vorträgen an Kollegen weiter (siehe Publikationen und Fachvorträge).

Wofür steht „indoition“?

Der Name „indoition“ meines Büros leitet sich aus meinem Bestreben ab, die Verwendung der Produkte meiner Kunden so einfach und intuitiv wie irgend möglich zu machen: englisch „to do“ + „intuition“ = „indoition“.

Ich versuche grundsätzlich, die von mir erstellten Handbücher und Online-Hilfen so kompakt wie möglich zu halten. Viel besser als eine ausschweifende Dokumentation ist jedoch ein Produkt, das weitgehend auf Dokumentation verzichten kann. Da ich bei unserer Arbeit intensiv mit den Produkten meiner Kunden arbeite und temporär selbst die Rolle des Benutzers einnehme, kann ich als „Nebenprodukt“ meiner Arbeit häufig konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Usability beitragen.

Zu klein?

Haben Sie Zweifel, ob ein einzelner Dienstleister Ihr Projekt bewältigen kann? Bei besonders umfangreichen Projekten, oder bei Projekten, die spezielles Know-how erfordern, ergänze ich mich bei Bedarf flexibel durch externe Partner. Sollte Ihr Projekt nicht optimal zu meiner Qualifikation passen, rede ich nicht lange „um den heißen Brei herum“. Ich kenne die Dokumentations-Branche seit vielen Jahren und empfehle Ihnen bei Bedarf gerne die richtigen Spezialisten.

Übrigens: Auch bei der Zusammenarbeit mit einem der „großen“ Dienstleistungs- oder Zeitarbeitsunternehmen haben Sie in der Regel nur einen oder zwei Mitarbeiter, die tatsächlich aktiv an Ihrem Projekt arbeiten.

Grundsätze

Ich strebe grundsätzlich nach der Lösung, die für meine Kunden am besten geeignet ist, nicht nach der Lösung, die mir selbst den meisten Umsatz verspricht.

Ich mache keine unrealistischen Versprechungen um einen Auftrag zu erhalten. Ich (v)erschrecke meine Kunden lieber vorher als hinterher. „Beraten“ verwechsle ich nicht mit „verkaufen“.

Ich behandle alle Kunden mit oberster Priorität, egal ob kleine oder große Unternehmen.